Chiquita Logo

Beschreibung: Das Chiquita Logo zeigt eine stilisierte Frau in blau/gelb in schräger Seitenansicht. Der rechte Arm ist auf die Hüfte gestützt, der linke mit einer offenen Hand weit nach oben rechts ausgestreckt. Auf dem Kopf trägt sie einen Obstkorb. Unterhab des Emblems befindet sich der Schriftzug der Marke in weiß. Der Hintergrund ist ansonsten blau, und ein dünner gelber Rand umschließt die Elemente.

Bedeutung

Die gelbe Farbe erinnert natürlich an Bananen, das Blau wird vielleicht mit dem Meer assoziiert. Miss Chiquita hat einen exotischen Einschlag und befindet sich möglicherweise auch in einer Tanzbewegung.

Geschichte

Eher aus Verlegenheit brachte Lorenzo Dow Baker 1870 die ersten Bananen aus Jamaika in die USA. Es war leicht verdientes Geld. Also kauften Baker und sein Partner weiter Land und Plantagen, kontrollierten bald ganze Landstriche, besaßen Eisenbahnen, Hospitäler und Siedlungen und stürzten zur Not auch unliebsame Regierungen. Aus Bakers Firma entstand später Chiquita, aus den so ausgebeuteten Ländern die sprichwörtlichen Bananen-Republiken.

Im Jahre 1944 tauchte zum ersten mal der Name Chiquita beim Markenpatentamt in den USA auf und 1966 erfolgte die Eintragung in Deutschland.
Der Werbeslogan „Nenne nie Chiquita nur Banane“ (1965) war eine Meilenstein. Der Name „Chiquita“ stammt aus dem Spanischen und bedeutet sinngemäß „kleines Mädchen“.

Das Maskottchen "Miss Chiquita", heute Chiquita Banana, wurde 1944 von Dik Browne geschaffen, der vor allem für seinen Comic "Hägar der Schreckliche" bekannt ist. Miss Chiquita begann als animierte Banane mit einem Frauenkleid und Beinen.
Die Sängerin Patti Clayton war 1944 die Originalstimme von Miss Chiquita, gefolgt von Elsa Miranda, June Valli und Monica Lewis. Die Werbung zeigte das Markenzeichen der Bananenfigur, die einen Fruchthut trug.
Die Banane mit Fruchthut wurde 1987 in eine Frau umgewandelt. Ein neues Miss Chiquita-Design wurde 1998 vorgestellt.
Abziehbare Aufkleber mit dem Logo wurden ab 1963 auf Bananen angebracht. Sie werden auch heute noch von Hand angebracht, um Druckstellen an der Frucht zu vermeiden.
Ein Werbespot aus dem Jahr 1947 mit einem englischsprachigen Titelsong endete mit dem Text "si, si" und betonte für die Verbraucher die Herkunft der Bananen als Lateinamerika.

Unternehmen

Chiquita Brands International Sàrl ist ein amerikanischer Hersteller und Vertreiber von Bananen und anderen Produkten. Das Unternehmen ist unter einer Reihe von Tochtermarken tätig, darunter die Flaggschiffmarke Chiquita und Fresh Express Salate. Chiquita ist der führende Vertreiber von Bananen in den Vereinigten Staaten.

Chiquita ist der Nachfolger der United Fruit Company. Es wurde früher von dem amerikanischen Geschäftsmann Carl H. Lindner, Jr. kontrolliert, dessen Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen endete, als Chiquita Brands International 2002 einen Insolvenzantrag stellte. Im Jahr 2003 erwarb das Unternehmen das deutsche Vertriebsunternehmen für Obst und Gemüse, die Atlanta AG. Fresh Express Salads wurde 2005 von der Performance Food Group gekauft. Der ehemalige Hauptsitz von Chiquita befand sich in Charlotte, North Carolina.

Die Plantagen des Konzerns befinden sich heute noch hauptsächlich in Costa Rica, Guatemala, Honduras sowie Panama und teilweise noch Kolumbien. In all diesen Ländern gehören Bananen zu den wichtigsten Exportgütern.

Im Jahr 1870 beförderte der Bananenpionier Lorenzo Dow Baker seine erste Ladung Bananen von Jamaika nach Massachusetts. Die Frucht war in Jamaika günstig zu erwerben und in den USA war das Produkt unbekannt. Die reifen Früchte kamen nach einer mehrtägigen Schiffsfahrt braun und verdorben in den USA an. Er lernte daraus und transportierte grüne Bananen die erst bei der Ankunft ihre Reife erlangten.

Zusammen mit den Händler Andrew Preston aus Boston gründete Baker im Jahre 1885 die Boston Fruits Company, die 1899 mit der Costa Rica Banana Growing Company zur United Fruit Company fusionierte.

Netz-Schmiede Online Marketing

Über Uns:

Bedeutung & Geschichte