Kentucky Fried Chicken Logo

Beschreibung: Das KFC Logo besteht aus dem Comic-artig verfremdeten Counterfeit seines Gründers sowie darunter den Schriftzug der Firma. Es ist dreifarbig: ein relativ dunkels rot ist vorherrschend (Hintergrund + Schürze), daneben noch weiß (Hemd und Haare) sowie schwarz (die Fliege und an einigen Stellen zur Kontrastierung eingesetzt, z.B. die Ränder der Schürze). Das Logo ist trapezförmig gestaltet, dabei leicht nach rechts gedreht und verjüngt sich nach unten.

Bedeutung

Das Logo strahlt Vertrauen aus: ein freundlich lächelnder älterer Herr mit Spitzbart, Brille und Fliege blickt, mit leicht geneigtem Kopf, den Betrachter direkt in die Augen. Die Schürze impliziert praktische Erfahrungen in der Küche, das schneeweiße Hemd und der generell "gepflegte" Eindruck vermitteln Sauberkeit. Zwar erinnert die Farbe Rot sowohl an die Liebe als auch an Blut, wird jedoch in der Gastronomie gerne verwendet (siehe McDonalds, Pizza Hut, u.a), wenn auch nicht so überschwänglich wie bei KFC.

Geschichte

Das erste KFC-Logo wurde 1952 eingeführt und enthielt eine "Kentucky Fried Chicken"-Schriftart und ein Logo des Colonels. Es wurde von der Corporate-Identity-Agentur Lippincott & Margulies entworfen. Das Logo wurde von der Agentur Lippincott & Margulies entworfen. Lippincott & Margulies wurden 1978 mit einem Redesign beauftragt und verwendeten eine ähnliche Schriftart und ein leicht verändertes Sanders-Logo. Das Logo mit dem Akronym "KFC" wurde von Schechter & Luth aus New York entworfen und 1991 eingeführt, wobei das Logo mit dem Gesicht des Colonels von brauner auf blaue Tinte umgestellt wurde.

Landor gestaltete das Logo 1997 neu, mit einem neuen Bild des Colonels. Das neue Bild des Colonels war dünner gezeichnet, weniger cartoonhaft und eine realistischere Darstellung von Sanders.

Im Jahr 2007 wurde das Colonel-Logo von Tesser aus San Francisco aktualisiert, wobei der weiße Anzug durch eine Schürze, kräftigere Farben und eine besser definierte Visage ersetzt wurde. Laut Gregg Dedrick, Präsident der US-Division von KFC, kommuniziert die Änderung "den Kunden die Echtheit von Colonel Sanders und die Tatsache, dass er ein Koch war".

Als Teil der Werbung für das neue Logo gab KFC eine riesige, 87.000 Quadratmeter große Version in Auftrag, die vom Weltraum aus zu sehen ist. Das massive Logo besteht aus 65.000 quadratischen bemalten Fliesen (Kantenlänge 30cm), die in der Wüste von Nevada über 24 Tage hinweg ausgelegt wurden.

Unternehmen

KFC (kurz für Kentucky Fried Chicken) ist eine amerikanische Fast-Food-Restaurantkette mit Hauptsitz in Louisville, Kentucky, die sich auf Brathähnchen spezialisiert hat. Sie ist die zweitgrößte Restaurantkette der Welt (gemessen am Umsatz) nach McDonald's, mit weltweit 22.000 Standorten in 150 Ländern (Stand: Dezember 2019). Die Kette ist eine Tochtergesellschaft von Yum! Brands, einem Restaurantunternehmen, zu dem auch die Ketten Pizza Hut, Taco Bell und WingStreet gehören.

KFC wurde von Colonel Harland Sanders gegründet, einem Unternehmer, der während der Großen Depression begann, Brathähnchen in seinem Straßenrestaurant in Corbin, Kentucky, zu verkaufen. Sanders erkannte das Potenzial des Restaurant-Franchising-Konzepts, und das erste "Kentucky Fried Chicken"-Franchise eröffnete 1952 in Utah. KFC machte Hähnchenfleisch in der Fast-Food-Industrie populär und diversifizierte den Markt, indem es die etablierte Dominanz des Hamburgers herausforderte. Indem er sich selbst als "Colonel Sanders" brandmarkte, wurde Harland zu einer prominenten Figur der amerikanischen Kulturgeschichte, und sein Bild wird bis heute häufig in der KFC-Werbung verwendet. Die rasante Expansion des Unternehmens überforderte den alternden Sanders jedoch und er verkaufte es 1964 an eine Gruppe von Investoren unter der Leitung von John Y. Brown Jr. und Jack C. Massey.

Das Originalprodukt von KFC sind druckgebratene Hähnchenteile, die mit Sanders' Rezept aus 11 Kräutern und Gewürzen gewürzt sind. Die Bestandteile der Rezeptur sind ein Betriebsgeheimnis. Größere Portionen des gebratenen Hühnchens werden in einem "Eimer" aus Pappe serviert, der seit seiner Einführung durch den Franchisenehmer Pete Harman im Jahr 1957 zu einem Merkmal der Kette geworden ist. Seit den frühen 1990er Jahren hat KFC seine Speisekarte um andere Hähnchenprodukte wie Hähnchenfilet-Sandwiches und Wraps, sowie Salate und Beilagen wie Pommes Frites und Krautsalat, Desserts und Softdrinks erweitert; letztere werden oft von PepsiCo geliefert. KFC ist bekannt für seine Slogans "It's Finger Lickin' Good!", "Nobody does chicken like KFC", und "So good".

Netz-Schmiede Online Marketing

Über Uns:

Bedeutung & Geschichte